System

MAGNETFELDMÜHLE (MFM)

In Magnetfeldmühlen werden die Partikel im Edukt in einem geschlossenen Mahlraum durch direkt vom Magnetfeld angetriebene Mahlkörper mechanisch aufbereitet (z.B. zerkleinert, deagglomeriert und/ oder dispergiert). Dazu wird eine mit Mahlkörpern und Mahlgut gefüllte Arbeitskammer von oben in den Antrieb eingesetzt.

Durch Änderung von Stärke und Frequenz des Magnetfelds kann die Mahlintensität über einen weiten Bereich exakt gesteuert werden. Der Mühlenantrieb ist für trockene und nasse Aufbereitungsaufgaben sowie für kleinste und große
Produktmengen verwendbar.

Je nach Ausführung der Arbeitskammer kann die MFM sowohl im Batch-Einfüll- als auch Umlaufbetrieb verwendet werden.

Das Edukt kann direkt im Prozessraum gekühlt werden.

Arbeitskammer und Prozessraum sind produktverträglich ausführbar.

Die Reinigung/ Sterilisierung der Arbeitskammer ist im Mahlkörperantrieb möglich (CIP bzw. SIP).

GRUNDLAGEN

Basic struktur of Magnetic Field Mills according
to the electromechanical milling principle (EMZ)
MFM exciter system with
the time and local varying electromagnetic field
Generation of the field gradient force FM
on a milling bead with the magnetization M

ALLEINSTELLUNGSMERKMALE

Die innovativen Magnetfeldmühlen bestechen auf Grund des elektromechanischen Zerkleinerungsprinzips vorallem durch folgende Alleinstellungsmerkmale, wie

  • den direkten elektromagnetischen Mahlkörperantrieb,
  • die einfache maschinenbautechnische Ausführung,
  • den geringeren Energieverbrauch,
  • einen geringen Reparatur- und Reinigungsaufwand,
  • die Prozessführung in geschlossenen Systemen.